Übersichten | Review Articles
Intensivmedizin | Intensive Care Medicine
M.F. Struck · P. Hilbert-Carius · B. Hossfeld · J.C. Brokmann · J. Hinkelbein · J.-T. Gräsner · T. Wurmb · M. Bernhard

Gefäßzugänge bei der Erstversorgung von erwachsenen Notfall­patienten im Schockraum

Schlüsselwörter Schockraum – Gefäßzugang – Notfallaufnahme – Zentraler Venenkatheter – Arterieller Zugang
Keywords Resuscitation Room – Vascular Access – Emergency Department – Central Venous Catheter – Arterial Line
Zusammenfassung

Die initiale innerklinische Akutversorgung von kritisch kranken und schwerverletzten Patienten im Schockraum schließt die Etablierung von Gefäßzugängen ein.

Durch die zeitkritischen Umstände und unter den erschwerten Bedingungen eines kritischen Patienten-zustands kann dies eine Herausforderung darstellen. Die Studienlage für die Anlage von Gefäßzugängen bei Notfallpatienten ist unzureichend und beschränkt sich dabei hauptsächlich auf den Bereich des perioperativen und intensivmedizinischen Settings. Ziel der vorliegenden Übersichtsarbeit ist es, eine durch Experten validierte und in der klinischen Praxis anwendbare Hilfestellung für die Anlage von Gefäßzugängen bei kritisch kranken und schwerverletzten Patienten im Schockraum zu geben.

Summary

The initial inhospital acute care of critically ill and severely injured emergency patients in the resuscitation roomincludes vascular access.

Due to time-sensitive circumstances and critical conditions of emergency patients, invasive vascular access may be challenging. Current evidence and research on emergency vascular access is scarce and mainly focused on perioperative management and intensive care settings. This article provides an expert-validated structured review and practice recommendations for resuscitation room vascular access in critically ill and severely injured patients.

Deutsch

09/2022