Anästh Intensivmed 2019;60:65-75 Deutsch English
Übersichten - Zertifizierte Fortbildung
Nichtopioid-Analgetika in der perioperativen Schmerztherapie

Autor

Alexander Brack, Klinik und Poliklinik für Anästhe­siologie Universitätsklinikum Würzburg, Oberdürrbacher Straße 6, 97078 Würzburg, Deutschland

Schlüsselwörter

Nichtopioid-Analgetika, NSAID, Coxibe, Paracetamol, Metamizol, Postoperative Schmerztherapie

Zusammenfassung

Dargestellt werden der klinische Einsatz und die analgetische Wirksamkeit gebräuchlicher Nichtopioid-Analgetika wie NSAID, Cox-2-Inhibitoren, Paracetamol und Metamizol. Typische durch Nichtopioid-Analgetika ausgelöste unerwünschte Arzneimittelwirkungen wie Agranulozytose, Herzinfarkt, Magen- Darm-Ulzera, akutes Nierenversagen, Anaphylaxie und Blutungsrisiko werden hinsichtlich ihrer Häufigkeit und Relevanz besprochen. Gleichzeitig wird geklärt, ob diese Komplikationen auch bei einer perioperativen Schmerztherapie von Relevanz sind oder ob es sich primär um Risiken einer Dauertherapie handelt und eine Bedeutung für die postoperative Schmerztherapie nur extrapoliert wird. Zum Abschluss werden Empfehlungen erarbeitet, bei welchen Komorbiditäten einzelne Nichtopioid-Analgetika vermie­den bzw. bevorzugt eingesetzt werden sollen.
Drucken kompletter Artikel (PDF) ca. 188 KB Fenster schließen