Sonderbeiträge | Special Articles
Qualitätssicherung | Quality Assurance
B. Gross · M. Gistrichovsky · M. Baubinl · J. Wnent · A. Bohn

Die Leitstelle als wichtiges Glied der Überlebenskette. These 7 der Bad Boller Reanimations- und Notfall­gespräche 2023 

Schlüsselwörter Leitstelle – Versorgungsprozess – Logistik – Qualitätsmanagement – Herz-Kreislauf-Stillstand – Bad Boller Reanimations- und Notfallgespräche
Keywords Dispatch Centre – Care Process – Logistics – Quality Management – Cardiac arrest, Bad Boll Resuscitation and Emergency Talks
Zusammenfassung

Leitstellen spielen eine zentrale Rolle in der Notfallversorgung, insbesondere bei zeitkritischen Notfällen wie dem Kreislaufstillstand. Die Leitstellen haben
die Aufgabe, den gesamten Versorgungsprozess in Gang zu setzen und zu orchestrieren, sodass die Patienten schnellstmöglich der geeigneten klinischen Versorgung zugeführt werden können. Neben der Alarmierung der geeigneten Einsatzmittel des professionellen Rettungsdienstes müssen zusätzliche Maßnahmen zur Verkürzung des therapiefreien Intervalls durch die Leitstelle initiiert werden, z. B. Telefonreanimation, First Responder und Ersthelfer-App-Systeme.

Die Qualität der Versorgung hängt davon ab, wie gut der gesamte Prozess in der Leitstelle initiiert und gesteuert wird. Dazu müssen zu jeder Tages- und Nachtzeit ausreichend personelle Ressourcen in den Leitstellen vorgehalten werden, um Reanimationen parallel zu anderen Notfällen bearbeiten zu können. Ebenso muss ein überprüfbares Qualitätsmanagement in allen Leitstellen implementiert sein.

Die Strukturierung und Standardisierung der Leitstellenprozesse sowie ein umfassendes Qualitätsmanagement sind ein wichtiger Beitrag zur Professionali-sierung der notfallmedizinischen Versorgung.

Summary

Dispatch centres play a central role in emergency care, especially in cases of time-critical emergencies such as cardiac arrest. The dispatch centres have the task of initiating and orchestrating the entire care process so that patients can be transferred to appropriate clinical care as quickly as possible. In addition to alerting the appropriate resources of the professional ambulance service, additional measures to shorten the therapy-free interval must be initiated by the dispatch centre, e. g. telephone-assisted resuscitation, first responders and first-aider app systems.

The quality of care depends on how well the entire process is initiated and controlled within the dispatch centre. For this purpose, sufficient personnel resources must be available here at all times of the day and night in order to be able to process resuscitations in parallel with other emergencies. All dispatch centres also require the implementation of a sound quality management system.

Structuring and standardisation of the dispatch centre processes as well as comprehensive quality management are important contributions to the profes-sionalisation of emergency medical care.

Deutsch