Originalia | Original Articles
Klinische Anästhesie | Clinical Anaesthesia
V. Ghezel-Ahmadi · J. Zinßius · D. Ghezel-Ahmadi1 · G. Beck · S. Bölükbas · C. Tsagogiorgas

Hintergrund und Fragestellung
Lungenparenchymresektionen mittels Thorakotomie erfordern häufig die Transfusion von Erythrozytenkonzentraten (EK), welche mit erhöhter Morbidität und Mortalität assoziiert werden. Ziel der vorliegenden Arbeit war es daher, die Bedeutung verschiedener Grade einer präoperativen Anämie im Hinblick auf den intraoperativen Transfusionsbedarf, die Inzidenz postoperativer Komplika­tionen, die Länge des Intensiv- und Krankenhausaufenthaltes sowie auf das frühe Outcome des Patienten zu analysieren.

Originalia | Original Articles
Intensivmedizin | Intensive Care Medicine
N. Carius · M. Bauer · H. Wrigge · B. Kern4 · P. Hilbert-Carius · J. Jakubetz · G. Hofmann

Hintergrund: Der Einsatz von Barbituraten zur Therapie des erhöhten Hirn­drucks bei Patienten, bei denen die intensivmedizinischen Standardmaßnah-men bis dato versagt haben, wird bei Patienten nach Schädelhirntrauma emp­fohlen. Hierfür werden international hauptsächlich Thiopental und Pentobarbital eingesetzt.

  weitere Beiträge anzeigen
Übersichten | Review Articles
Intensivmedizin | Intensive Care Medicine
W. Oczenski · C. Hörmann

Das Konzept der lungenprotektiven Beatmung basiert auf der Applikation niedriger Tidalvolumina von 5 – 6 ml/kg bezogen auf das ideale Körpergewicht und einer inspiratorischen Drucklimitierung von ≤ 30 cmH2O sowie dem frühzeitigen Einsatz der druckunterstützten Spontanatmung.

Übersichten | Review Articles
Palliativmedizin | Palliative Medicine
F. Salomon

Entscheidungen über ein Therapieziel oder für eine Therapiezieländerung werden immer vor dem Hintergrund von Weltanschauung, Lebensphilosophie oder
religiöser Haltung getroffen.

Übersichten | Review Articles
Zertifizierte Fortbildung | Continuing Medical Education (CME)
V. Gebhardt · J. Karst · M.D. Schmittner

Aufgrund steigender Fallzahlen bei am­bulanten Eingriffen wächst auch die Bedeutung der ambulanten Anästhesie zunehmend. Neben einer kompetenten anästhesiologischen Betreuung des ein­zelnen Patienten, die vor dem Eingriff mit der Risikoevaluation und Patientenaufklärung beginnt und erst Tage nach der Operation nach Beendigung einer multimodalen postoperativen Schmerztherapie endet, stellt auch die betriebswirtschaftliche Organisation der Abläufe im ambulanten OP-Zentrum eine Herausforderung für den ambulant tätigen Anästhesisten dar.

Sonderbeiträge | Special Articles
Leitlinien und Empfehlungen | Guidelines and Recommendations
R. Kopp · R. Wildenauer · G. Marx

In der Intensivmedizin kann durch evidenzbasierte Versorgungsstandards das Outcome der Patienten verbessert werden.

Mitteilungen | Communications
Kasuistiken | Case Reports
D. Malicek · S. Wagner · S. Kaiser · A. Khandoga · D. Meininger

Wir beschreiben den Fall eines 76-jährigen Patienten, bei dem es unter der Kombinationstherapie der oralen Antidiabetika Metformin und Dapagliflozin nach einer linksseitigen Pankreasteilresektion zu einem massiven Schockzustand mit kombinierter Laktat- und euglykämer Ketoazidose gekommen ist.

OrphanAnesthesia

English Version
OrphanAnesthesia
Muharrem Uçar

English Version
OrphanAnesthesia
Claude Abdallah

Aus den Verbänden | News | Information | Events

Aus den Verbänden | News | Information | Events
DGAInfo
M. Zill · B. Alpers · J.-T. Gräsner · J. Wnent

Qualitätsmanagementsysteme sind in vie­len Bereichen der präklinischen Medizin, insbesondere in der Rettungs- und Notfallmedizin, etabliert. Im Bereich der katastrophenmedizinischen Versorgung ist dies jedoch noch nicht der Fall.

Aus den Verbänden | News | Information | Events
BDAktuell / DGAInfo

  weitere Beiträge anzeigen
Aus den Verbänden | News | Information | Events
BDAktuell / DGAInfo

10/2020