Zusammenfassung: Gerade auch in der Anästhesie werden zugelassene Medikamente nicht bestimmungs-gemäß eingesetzt, meist bewußt, vielfach aber auch unbewußt. Einige dieser Medikamente mit häufigen Indikations-, Applikations- und Altersstufenzulas-sungsüberschreitungen werden deshalb tabellarisch vorgestellt.

Banner Übersetzer-Suche für A&I
  weitere Beiträge anzeigen
Klinische Anästhesie
W. Büttner, H. Hagemann, C. Stratmann

Zusammenfassung: Ziel dieser Mitteilung ist die Analyse der klinischen Effektivität und Sicherheit von Glukokortikoiden im Rahmen der Therapie von Patienten mit akutem spinalem Trauma.Im Überblick werden die randomisierten, kontrollierten klinischen Studien zur Applikation von Kortikosteroiden nach spinalem Trauma, wie z.B. die US-amerikanischen Multicenterstudien National Acute Spinal Cord Injury Studies (NASCIS) I-III, dargestellt.

Sonderbeiträge | Special Articles
C. Lussi, M. Grapengeter, H.G. Engl, B. Schmitz, B. Zaunseder, J. Schüttler

Zusammenfassung: Von der geringen Anzahl kritischer Zwischenfälle in der Anästhesiologie beruhen 60 bis 82% auf menschlichem Versagen. Um den Aspekt des menschlichen Versagens in der Anästhesie zu reduzieren, bieten weltweit mehrere Zentren für klinisch tätiges Personal Zwischenfallmanagement (CRM)-Seminare an.

Notfallmedizin
Ch. Koch, Th. Luiz, K. Ellinger, K. van Ackern, S. Behrens, M. Daffertshofer

Zusammenfassung: Der Schlaganfall gilt als häufigste Ursache für bleibende Behinderungen und Pflege-bedürftigkeit im Erwachsenenalter. In verschiedenen Studien konnte gezeigt werden, daß durch die Behandlung mit rt-PA eine Prognoseverbesserung bei Patienten mit ischämischem Insult erzielt werden kann.

Sonderbeiträge | Special Articles
A. Schleppers, H. Weigand

Verbandsmitteilungen | Announcements

Verbandsmitteilungen | Announcements
C. Krier,

Verbandsmitteilungen | Announcements
H. Sorgatz