Laudatio | Laudation
H. Van Aken, B. Landauer

Banner Übersetzer-Suche für A&I
Originalia | Original Articles
Klinische Anästhesie | Clinical Anaesthesia
Ch. Denz, A. Zöller, A. Baumgart, T. Paulussen, A. Schleppers, E. Badreddin, A. Heinzl, H.-J. Bender

Zusammenfassung: Das Vergütungssystem der DRG im deutschen Krankenhauswesen zieht eine Reorganisation der OP-Bereiche als zentrale Leistungseinheit mit der höchsten Inanspruchnahme personeller, räumlicher und zeitlicher Ressourcen nach sich. Komplexe interdisziplinäre und berufsgruppenübergreifende Prozessabläufe mit zahlreichen Schnittstellen erweisen sich in der Praxis als höchst störanfällig und gefährden die Produktivität dieses Kernbereiches medizinischer Leistungs­fähigkeit.

  weitere Beiträge anzeigen

Zusammenfassung: Hintergrund und Frage­stellung: Bei akuter respiratorischer Insuffizienz hängt die Oxygenierung von der Effektivität der genutzten Sauerstoffmaske ab. Eine frühere Studie wies signifikante Vorteile der Hi-Ox80-Maske gegenüber einer Standardmaske nach.

Übersichten | Review Articles
Intensivmedizin | Intensive Care Medicine
H. Harbach, G. Hempelmann, R. Matejec, T.W. Langefeld, A. Menzebach, I. D. Welters

Zusammenfassung: Das hypohysäre Pro­opiomelano­cortin-System wird unter körperlichen sowie emotionalen Stresssituationen aktiviert. Dies führt zur systemischen Freisetzung von Pro­opiomelanocortin-Derivaten: Endorphine, adrenocorticotropes Hormon (ACTH), a-Melanozyten-Stimu­lierendes Hormon und ß-Lipotropin.

Übersichten | Review Articles
Zertifizierte Fortbildung | Continuing Medical Education (CME)
J. Kötteritzsch, M. Ragaller, H. Theilen

Sonderbeiträge | Special Articles
Anästhesiegeschichte | History of Anaesthesia
M. Goerig, W. Schwarz

Zusammenfassung: Der Beitrag bietet biografische Informationen zum Grün­dungs­mitglied der Deutschen Ar­beits­gemeinschaft für Anästhesio­logie Dr. Wilhelm Fey (1914-2003).

Mitteilungen | Communications
B. Panning, K. Raymondos, M. Gründling, S.-O. Kuhn, D. Pavlovic, F: Feyerherd, M. Wendt

Sonderbeiträge | Special Articles
Transfusionsmedizin | Transfusion Medicine
I. Spiesberger-Heinrich, T. Frietsch, A. Dorn-Beineke

Sonderbeiträge | Special Articles
Transfusionsmedizin | Transfusion Medicine
M. Schöler, T. Frietsch

Sonderbeiträge | Special Articles
Transfusionsmedizin | Transfusion Medicine
A. Weiss, T. Frietsch

Sonderbeiträge | Special Articles
Transfusionsmedizin | Transfusion Medicine
T. Frietsch, U. Schreiner, C. Jámbor

Sonderbeiträge | Special Articles
Transfusionsmedizin | Transfusion Medicine
A. Weiler-Lorentz

Sonderbeiträge | Special Articles
Transfusionsmedizin | Transfusion Medicine
S.A. Kozek-Langenecker, M. Duris, B. Rottmann

Zusammenfassung: Hintergrund: Vor blutungsriskanten Interventionen kann es erforderlich sein, die Wirkung des prophylaktisch oder therapeutisch eingesetzten gerinnungshemmenden Medikamentes aufzuheben (Rever­sierung), um den Gerinnungsstatus des Patienten zu verbessern.

Sonderbeiträge | Special Articles
Transfusionsmedizin | Transfusion Medicine
M. Neuburger, J. Büttner

Zusammenfassung: Regionalanästhesiologische neuraxiale und periphere Techniken haben sowohl als einfache Injektionsverfahren als auch als Kathetertechnik in der perioperativen Phase einen festen Platz und können Anal­gesie­qualität, Operationsergebnis und Outcome günstig beeinflussen.

Sonderbeiträge | Special Articles
Transfusionsmedizin | Transfusion Medicine
F. Fiedler

Zusammenfassung: Die Durchführung einer Notfall- und Massivtransfusion stellt neben der rein medizinischen auch eine organisatorische Herausforderung dar. Um dieser Herausforderung gerecht zu werden, müssen klare logis­tische Konzepte, die sowohl allgemeingültige Aspekte wie auch krankenhausspezifische Gegebenheiten berück­sichtigen, erarbeitet werden.

Sonderbeiträge | Special Articles
Transfusionsmedizin | Transfusion Medicine
C. Jámbor, K. Görlinger

Zusammenfassung: Wird das physiologische Gleich­gewicht zwischen Gerinnselbildung und Fibrinolyse gestört, kommt es zu Thrombosen oder zu einer Hyper­fibrinolyse. Eine Schädigung der inhibitorischen Mechanis­men oder eine überschießende Plasminbildung verschieben das Gerinnungssystem in Richtung einer gesteigerten Fibrinolyse, die dann zu massiver diffuser Blutung führen kann.

Zusammenfassung: Die erfolgreiche Behandlung von Koagulopathien erfordert eine rasche Gerinnungsanalytik. Die klassischen Gerinnungsbefunde des Zentrallabors, Prothombinzeit (PZ) und aktivierte partielle Thrombo­plastinzeit (aPTT) sind zum einen zeitaufwendige Prozesse, zum anderen sind die Ergebnisse wenig prädikitv, was die Vorhersagekraft von Blutungsneigungen und Transfusions­bedarf betrifft.

Sonderbeiträge | Special Articles
Transfusionsmedizin | Transfusion Medicine
F. Fiedler

Zusammenfassung: Unstillbare Blutungen, bedingt durch komplexe Gerinnungsstörungen, sind die zweithäufigste Todesursache bei polytraumatisierten Patienten. Insbesondere das gleichzeitige Vorliegen einer Azidose, einer Hypothermie und einer Koagulopathie ist mit einer schlechten Prognose vergesellschaftet.

Sonderbeiträge | Special Articles
Transfusionsmedizin | Transfusion Medicine
G. Rump, B. Pötzsch, T. Frietsch

Zusammenfassung: Eine Massivtransfusion stellt keine generelle Indikation für eine rFVIIa-Gabe dar. Die „first-line“-Therapie besteht aus einer zügigen klinischen Versorgung nach Diagnose, bei Möglichkeit einer chirurgischen Blutstillung steht die Minimierung der verstreichenden Zeit zwischen Unfallereignis und Operation im Vorder­grund.

Aus den Verbänden | News | Information | Events

Aus den Verbänden | News | Information | Events
DGAInfo
J.-Th. Gräsner, J. Bahr, B.W. Böttiger, E. Cavus, V. Dörges, A. Gries, P. Meybohm, T. Rosolski-Jantzen, V. Wenzel, J. Scholz

Aus den Verbänden | News | Information | Events
DGAInfo
J.T. Gräsner, M. Messelken, M. Fischer, T. Rosolski-Jantzen, J. Bahr, B.W. Böttiger, V. Dörges, R. Franz, A. Gries, H. Krieter, J. Schüttler, J. Wnent, J.F. Zander, J. Scholz

Zusammenfassung: Nach einer mehrjährigen Vorlaufphase hat die Deutsche Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivmedizin (DGAI) während ihrer Jahrestagung 2007 das DGAI-Reanima­tions­register offiziell eingeführt. Nachdem der Datensatz „Erstversorgung“ bereits 2004 verabschiedet werden konnte, sind nun auch die Datensätze „Weiter­ver­sor­gung“ und „Langzeitverlauf“ freigegeben worden.

  weitere Beiträge anzeigen
Aus den Verbänden | News | Information | Events
BDAktuell / DGAInfo